Freitag, 16. Dezember 2011

Jahresgedanken-ABC Teil 4 - HIJ

Hände
... mein Arbeitsmittel, und dem ging es Anfang des Jahres mal gar nicht gut. 
Sehnenscheidenentzündung der Extraklasse. 
Es sei hiermit auf Holz geklopft, dass es sich damit aber erst einmal für längere Zeit erledigt hat.

Hart of Dixie
Neue Comedy-Drama-Serie mit Rachel Bilson, der ich die Frau Doktor aus New York, die sich nun nicht nur mit einem verborten alteingesessenen Arzt die geerbte Praxis teilen, sondern auch mit den Eigenheiten des US-amerikanischen Südens herumplagen muss, noch nicht so recht abnehme. Aber nett und amüsant für zwischendurch. 
Siehe S wie Seriensucht. 

Haushalt
Ich habe andere Steckenpferde.

Heftromane
... lese ich gerne zwischendurch zur Unterhaltung.
Was mit der heißen Kitschnadel (danke, Carmen, für das tolle Wort) gestrickt ist, muss nicht immer schlecht sein.
Mein Cora-Abo hat mir jedenfalls schon viele anheimelnde, aber auch so manche unfreiwillig amüsante Lesestunde beschert.

Helma
Wer?
Tot ... oder?

Hexen
... wird es in Blutsuche 2 geben. 
Allerdings kann man sich dabei auch einen Werwolf recherchieren und dann ewig nicht zu Potte kommen ... 

Höflichkeit
... scheint im Alltag verloren gegangen zu sein. 
Dabei steht das Wort "Entschuldigung" gar nicht so weit hinten im Alphabet. 

Honig
... geht uns natürlich nicht aus (Imkerhaushalt und so).

Homeland
Neue Serie um Nicholas Brody, der acht Jahre im Irak vermisst wurde und nun wider allen Erwartungen heimkehrt, und CIA-Agentin Carrie, die herauszufinden versucht, ob Brody nicht doch ein Schläfer ist. Zum Teil amerikanisch-pathetisch, aber mehrheitlich psychologisch sehr spannend und oft fast unerträglich ehrlich. 
Mit einer großartigen Claire Danes, die im Team mit Mandy Patinkin zu Hochform aufläuft. 
Sehr sehenswert.

Hosen
Interessiert zwar keinen, aber es wäre schon schön, wenn ich mal wieder eine Hose fände, die auf Anhieb passt.

How I Met Your Mother 
So langsam könnten sie die Mutter aber mal finden. 
Trotzdem immer noch eine gelungene Umsetzung, bei der trotz aller Lacher auch Nachdenkliches bzw. Dramatisches nicht zu kurz kommt.
___________________________________________________________

Imker
= mein Mann :-) 

Indie-Autor
Wenn ich denn mal irgendwann kindle, bin ich auch einer ...

Internetforen
... und Communities gibt's wie Sand am Meer. 
Zeit habe ich nur für meine zwei Lieblingsclubs und dA, und seit ich vor Kurzem wieder einmal wegen Inaktivität aus einem Forum gelöscht wurde, werde ich mich auch ganz sicher nirgends mehr anmelden. Ich bin nämlich ungern eine Karteileiche.

Isabel 
... war der ursprüngliche Name der Protagonistin in meinem Liebesroman, an dem ich seit anderthalb Jahren eher halbherzig herumtippe. 
Sie fiel der Umbenennung zum Opfer und heißt nun Melli. 
Mal sehen, wie lange noch ... 
__________________________________________________________

John
Wer? 
Vampir auf Hexensuche. 
Und ... OH GOTT! ... ER ATMET! 
Natürlich vollkommen grundlos. 
Welch dämlicher Plot-Fehler!
Shame on me!

Jubiläum
... hat Blutsuche: Annes Reise, denn im Dezember 2009 habe ich es gewagt, meinen vampirischen Affront vor die Leser zu werfen. 
2 Jahre, Mensch, da wird's aber Zeit, den angestaubten Wälzer abzuspecken und die Hexe nachzuschieben. 

Jugendbücher
Gibt's die noch? 
Blickt noch einer bei YA, AA und Co. durch? 
Macht nichts, wenn man's nicht schreibt. 
Tut man's aber doch, bringt man sich mit der Klassifizierung des eigenen Manuskriptes schon in die Bredouille. 
Macht aber auch nichts, Hauptsache man schreibt Jugendliteratur, ob's einem liegt oder nicht. 
Nach meinem nächsten Chick-Lit-Reality-Bestseller "Translation Diaries", werde ich dann in selbem Sinne einen urst spannenden Krimi veröffentlichen. 
Macht euch auf was gefasst!

Jung
... im Geiste bin ich aber trotzdem. Nicht, dass hier noch ein falscher Eindruck entsteht!

Jetzt
... ist zwar alphabetisch falsch, aber macht Schluss mit Teil 4. 

Kommt doch morgen wieder vorbei!
Kommentare sind jederzeit willkommen :-)

Kommentare:

Carmen hat gesagt…

Bei mir war es die rechte Hand. Ich bediene die Computer-Maus jetzt nur noch mit links, damit die rechte Hand sich erholen kann.

Sinje hat gesagt…

Bei mir waren es beide Hände, die rechte aber mehr. Ich habe zwar gar keine Maus, sondern nur das Touchpad, aber das bediene ich ja auch mit rechts. War nicht spaßig. Ganze vier Wochen war ich eingekleistert und musste zumindest rechts komplett aussetzen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...