Sonntag, 14. August 2011

Kleine Leseprobe aus "Feuertraum, kühle Lippen"

Die zweite Anthologie aus dem noch jungen Sphera-Verlag Feuertraum, kühle Lippen: Fantastische Liebesgeschichten ist da.
Gestern trug mir die Postfrau dieses Schmuckstück mit der schönen Coverillustration von Roselinde Dombach ins Haus.
Ich habe mich sehr gefreut, nun meine allererste Kurzgeschichte des Jahres 2011 zwischen so vielen tollen Kollegen in den Händen zu halten.

Enthalten sind (Aufzählung in alphabetischer Reihenfolge, nicht in der Reihenfolge des Inhaltsverzeichnisses):

Sinje Blumenstein - Seesüchtig
Emily Byron - Geraubtes Herz
Luana da Silva - Der dunkle Samariter
Manuela P. Forst - Von der Müh ein Herz zu erobern
Susanne Haberland - Wolfswinter
Heike Henzmann - Albulena und Granit
Jara Susan Heraldes - Die Liebe von Flussgeistern ist flüchtig
Karin Jacob - Die Windbraut
Ernest-Edmond Keil - Kammermusik
Hendrik Lambertus - Der Weg des Steinvaters
Ulrike Mayrhofer & Carmen Schmit- Hinter dem Schleier
Angelique Mika - Die Perfektion
Frangold Müller - Feuertraum, kühle Lippen
Rebekka Pax - Totenfeuer für einen Alben
Brigitte Pukowski - Eine böse Nacht
Miriam Rieger - Der Seelenfotograf
Alina Schad - Das Haus der losen Seelen
Bianca Schläger - Die Prüfung des Raben
Eileen Raven Scott - Love4Vamps.co.uk
Andrea Spille - Die Übertretung der Regeln
Kathleen Strobach - Shyharatans Rose
Melanie Vogltanz - Hymnus Angelicus
Tanja Voosen - Shift
Anastasia Weimer - Basiston der Freiheit

Leseprobe aus "Seesüchtig" gefällig? 
Bitteschön, hier kommt sie: 

»Kaja, wirklich, du siehst keinen Tag älter als dreißig aus!« 
Ina sieht vom anderen Waschbecken zu mir herüber und kichert, weil ich in den Spiegel starre. 
›Nur noch eine Stunde‹, denke ich. 
Falten suche ich nicht, aber je länger wir unterwegs sind, umso mehr suche ich nach Spuren meiner Jugend. 
Inzwischen plappert Ina so fröhlich, dass ich glaube, sie wollte le­diglich ihre Müdigkeit überspielen. Knapp drei Stunden am Steuer hatte sie schon hinter sich, als sie mich vor zwei Stunden abholte. Trotzdem scheint sie die Fahrt ins familienfreie Wochenende zu ge­nießen und sich auf die alte Heimat zu freuen. 
Übertrieben interessiert starre ich auf einen erwartungsvoll fla­ckernden Punkt in meiner grünen Spiegelbildiris, die mich an den Bewuchs des Seegrundes erinnert. 
»Ronny kommt nicht …«, erklärt Ina unvermittelt, bevor sie sich kaltes Wasser ins Gesicht schöpft. 
Etwas Unsichtbares gleitet von meinen Schultern und tropft lautlos ins Leere. 
Er hat abgesagt? 
Erleichterung blitzt in meinen Augen, auch wenn mein Gesicht reglos bleibt. 
»Schade«, übernimmt Ina für mich, denn sie hält mein Schweigen für Enttäuschung. »Wäre es nicht cool, wenn Ronny dein Backup-Plan wäre?« 
Ich sehe sie an, und mein Mund öffnet sich stumm. Stoppen kann ich Ina nicht. 
»Na, du weißt schon: Wenn ihr mit vierzig noch Single seid, heira­tet ihr eben einander!« 
Ich reiße die Augen auf. 
›Ich hätte es ihr sagen sollen‹, ist alles, was ich denken kann. 
Sie ist meine beste Freundin, aber ich habe ihr etwas verschwiegen. Es ist meine eigene Schuld, dass sie mich ständig verkuppeln will. Am liebsten mit dem Mann, der seit zwanzig Jahren keine Rolle mehr spielt. Ronny. 
Als sie meinen finsteren Blick bemerkt, fällt die Frauenfilmidee in kleinen Scherben aus ihrem mütterlich runden Gesicht. Sie legt ihre nasse Hand auf meine. »Ich dachte, du kommst nicht von ihm los …« 
Richtig. 
Ihn zu verbannen habe ich versucht, aber sobald sein Name auf­taucht, überfällt mich eine andere Erinnerung. Wie Wasser über mei­nem Kopf und in meiner Lunge. 
Allein diese Erinnerung zählt. 
Weder Wut noch Rache, sondern nur diese einsame Perle an der zarten Kette an meinem Hals. 
»… weil er dich erst gerettet hat und dann verschwunden ist …«, schwimmen Inas Worte an mir vorbei. 
Ich werfe einen Blick auf mein Spiegelbild und sehe, dass in mei­nen Augen das Wasser meiner Jugend schimmert. 
»Ich habe nie gesagt, dass Ronny mich gerettet hat«, erwidere ich nach zwanzig Jahren.
Ich nutze Inas Verblüffung und hinke mit meinen Krücken an ihr vorbei.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...