Montag, 25. Juli 2011

Laubkönig-Wartezeitverkürzer #10

Während ich diesen Post im Voraus einstelle und zur Veröffentlichung datiere, scheint ausnahmsweise die Sonne. 
Ob sie das auch noch tut, wenn der Post online geht, vermag vielleicht nicht einmal der Wetterbericht zu sagen (davon mal abgesehen, dass ich ihm sowieso nicht vertraue :-)). 
Sollte es also regnen und trüb sein, entführe ich alle Laubkönig-Neugierigen hiermit in die Wärme, ach, was sage ich, in die Hitze!

Autorin Anna Bruszeit schickt in ihrer Geschichte "Ausflug in die Wüste", wie der Titel schon verrät, ihren Protagonisten Dicki in die Wüste, nämlich an die Spitzkoppe, wo er erleben darf, dass nicht nur die Sonne zu seltsamen Sinneswahrnehmungen führt.

"Zwischen den weißen Steinen verdichteten sich Flecken roter Erde zu der weiten Ebene, deren Röte durch die aufgehende Sonne wie ein vom Erdinneren kommendes Licht erstrahlte und dem kargen Boden ein Leben schenkte, das nichts mit dem üppigen Leben keimender Pflanzen und Fruchtbarkeit gemein hatte.

Vor Dirk (Dicki, wie man ihn als Kind genannt hatte) lag eine der lebensfeindlichsten Regionen Afrikas, die Spitzkoppe, ein Gebiet, das nicht einmal Gras für Schafe hervorbringen konnte.
Er war nur Gast hier, ein ungerufener zumal, ein zahlender, der sich das Recht erkauft hatte, hier zu stehen und das Wunder der weiten Ebene zu bestaunen, ein Staunen, das er zu Hause verloren hatte ..." 

Vielen Dank an Conny für den Löwen und an Nicholas für die Textur.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...