Donnerstag, 30. Juni 2011

Laubkönig-Wartezeitverkürzer #5

Die Science-Fiction-Autoren waren weniger mutig, etwas zum Thema "Magie der Natur" einzureichen, obwohl das zum Wohle der Abwechslung natürlich ausdrücklich erwünscht war.

Deshalb bin ich auch sehr froh, dass der Jury die Geschichte von Sonja Schimmelpfennig so gut gefallen hat und sie ebenfalls für die Anthologie ausgewählt wurde. 

In ihrer Geschichte "Eine fremde Natur" erzählt sie von der Suche nach neuem Lebensraum außerhalb der Erde. 

"Francesca beschirmte mit einer Hand die Augen. Sie blickte zum Himmel empor, an dem zwei Sonnen brannten: die eine rot und riesig, ein gewaltiger Stern, der den halben Himmel einzunehmen schien; die andere golden und klein, ein kleiner, unauffälliger Begleiter.
Eine Herde seltsam anmutender, sechsbeiniger Tiere mit langen Hälsen lief über die Savanne, passierte einzelne Bäume, die denen der Erde verblüffend ähnlich sahen ..."


Kommentare:

Melanie hat gesagt…

Erinnert mich ein wenig an "Avatar" - mit anderen Worten, macht überaus neugierig :)

Liebe Grüße!

Carmen hat gesagt…

Wirklich sehr ansprechende Aktion!

Sinje hat gesagt…

@Melanie: Hm, "Avatar" - ich glaube nicht :) Ich hatte Schwierigkeiten mit den Sonnen, deshalb habe ich mich eher auf ein nicht so saftig-gesundes Grün konzentriert.

@Carmen: Dankeschön!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...