Donnerstag, 17. Februar 2011

Donnerstagsbilder

Da ich momentan nicht so viel schreiben kann, gibt es eben wieder etwas mehr zu sehen. 

Um einen kleinen Literaturbezug herzustellen, zeige ich ein paar alte Fotografien, die ich 2002 in der Ukraine aufgenommen habe. 
Jeden Tag schlenderte ich über das Gelände des heutigen Sanatoriums "Jasnaja Poljana", denn es war der kürzeste Weg zu meiner Ukrainisch-Lehrerin. 
Der Name ist natürlich nicht zufällig gewählt, denn der allseits bekannte russische Schriftsteller Lew Tolstoi verweilte dort von 1901 bis 1902 für einen Genesungsaufenhalt im Palast des Fürsten Golizyn. 
Heute ist ein Museumszimmer Tolstoi gewidmet. 
Empfangen haben soll er darin unter anderem Tschechow und Gorki. Hier entstand auch seine Novelle "Hadschi Murat".
Leider hatte das Museum in den gesamten zwei Wochen, die ich auf der Krim verbrachte, geschlossen. 

Obwohl ich sicher bin, dass ich mehr Fotos gemacht habe (die im Papieroriginal viel besser aussehen, als in der vom Negativ eingescannten Version), fand ich auf die Schnelle nur die folgenden zwei auf meinen Sicherungs-CDs.

1 Kommentar:

Natira hat gesagt…

Das mit dem Museum ist wirklich schade!

Als ich gelesen habe, dass Du zur Ukrainisch-Lehrerin gegangen bist, musste ich an eine Klassenfahrt denken, die nach Kiew ging. Die Menschen dort auf einen Großmarkt schauten uns regelmäßig leicht verständlislos an, wenn wir mit unserem Schulrussisch radebrechten :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...