Sonntag, 28. November 2010

Noch läuft die Verlosung


Ich poltere also gleich mal mit der Tür ins Haus:

Wieder einmal begebe ich mich auf virtuelles Neuland:

Ab 01.01.2011 wird im Wonderworld Forum eine kleine Leserunde mit mir stattfinden.

Ich freue mich, dass Steffi mir diese Möglichkeit gibt, und bin auch etwas hibbelig, weil ich noch nie an so einer Veranstaltung teilgenommen habe.

Zu diesem Anlass gibt es im Forum  signierte Exemplare meines Buches "Blutsuche: Annes Reise" zu gewinnen.

Für eine Gewinnchance muss aber auch etwas getan werden, und zwar hat sich Steffi die Frage "Was hat bei euch die Faszination an Vampiren ausgelöst?" ausgedacht.

Beantwortet werden soll diese bis 01.12.2010.
Die Gewinner der Exemplare nehmen automatisch an der Leserunde teil und dürfen mich wie eine Zitrone ausquetschen.

Weil Weihnachten vor der Tür steht, verlose ich auch hier zusätzlich 2 Exemplare ganz unabhängig von der Leserunde.

Aber auch ich habe eine Frage:

Welche fantastischen Wesen faszinieren Euch und warum? 

Die Antworten sendet Ihr bitte in Kommentaren zu diesem Post.

Einsendeschluss ist der 19.12.2010. 

Mein Sohnemann wird dann den Glückself spielen.

Ich drücke euch kräftig die Daumen!

Kommentare:

Melanie hat gesagt…

Mich faszinieren eher die kleinen Wesen: Kobolde, Gmome, Feen - Bei denen kann man sich am ehesten vorstellen, das sie auch heute in unserer Welt unterwegs sind und wir sie ob ihrer Größe und unserer Unaufmerksamkeit einfach nur nicht sehen.

Natalie hat gesagt…

Mich faszinieren Drachen, so große Wesen die sowohl nett wie auch sehr böse werden können. habe sogar einen Drachen als Tattoo

LG Natalie

Lisa hat gesagt…

Also mich haben Vampire schon immer fasziniert. Ich habe als Kind schon den "Kleinen Vampir" gelesen und habe dann mit 10 angefangen "Buffy-Im Bann der Dämonen" zu schauen (auch wenn es ab 16 war). Seitdem faszinieren mich Geschichten mit Vampiren (wie Bücher von Jeanine Krock, Stephenie Meyer, Mary Janice Davidson, Immortals, und und und)...Schnelligkeit, Schönheit, Unsterblichkeit...

Soleil hat gesagt…

Eigentlich sind es die Drachen. Dabei spielt es nicht einmal eine Rolle, ob sie als bloße Tiere dargestellt werden oder als intelligente Wesen. Von den formwandlerischen Exemplaren mal ganz zu sprechen ;)
Aber die Romane über Seelie/Unseelie (Feenhöfe) reizen mich derzeit sehr viel mehr. Ich verschlinge Bücher, die davon handeln (und zwar glaubhaft!) geradezu. Ich war schon immer an der Sagenwelt der Iren sehr interessiert und kann mir vorstellen, dass es vielleicht wirklich einmal so gewesen ist und dass vielleicht irgendwo ein oder zwei andere Dimensionen liegen, in denen diese Wesen darauf warten, sich die Erde erneut zum Untertan zu machen.
Wenn Hexen und Zauberer als fantastische Wesen gelten, dann wähle ich aber sie. Ich würde so gern selbst Magie anwenden können! Das zu Boden gefallene Glas wieder heile machen, dem Kind einen Kuss auf die Schramme am Arm und alles ist wieder gut oder bösartige Zungen mit einem Schweigezauber belegen! (Nicht lange, nur so drei, vier Wochen.)
Und da bald Weihnachten ist: Der Weihnachtsmann hat auch schon immer eine Art Fazination auf mich ausgeübt. Ich meine, der schafft das alles in nur einer Nacht, die Rentiere können fliegen und er passt durch Schornsteine und kann offenbar durch Glas gehen (ich hatte nie einen Schornstein, aber dafür Fenster). Außerdem mag ich rot auch sehr gerne!

Sinje Blumenstein hat gesagt…

@Melanie
Die Faszination für die kleinen Wesen kann ich nachvollziehen. Wenn wir unsere Streifzüge durch die Natur machen, sucht mein Sohn immer nach Elfen, denn die könnte man leicht übersehen, wenn man bedenkt, dass Pilze ihre Regenschirme sind :-)

@Natalie und Soleil
Wir sind dran an den Drachen.
Also eher ich an der Tastatur bzw. am Stift und mein Sohn mit der Idee.
Natürlich geht es da eher kindlich-märchenhaft zu. Wenn Sohnemann nicht täglich den Plot umschmeißen würde, wären wir schon lange fertig.
Gut gefallen haben mir übrigens L.K. Hamiltons Seelie/Unseelie. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, die Reihe weiter zu verfolgen.
Wenn ich mir recht überlege, was Hexen so alles können (dürfen), stufe ich sie freiweg als fantastisch ein :-) Mit Zaubersprüchen habe ich allerdings so meine Schwierigkeiten. Wenn die Bedingung "Reim" allgemeingültig wäre, würde meine Hexe gar nichts auf die Reihe bekommen.
Ich denke, dass Weihnachten durchaus eine ordentliche Portion Fantasy beinhaltet, in all seinen Spielarten. Bei mir sitzt die romantische Vorstellung von Väterchen Frost und Schneeflöckchen fest. Aber irgendwie ist der Weihnachtsmann bestimmt ein Zauberer, so, wie der sich immer ins Haus mogelt :-)

@Lisa
Ich muss ja sagen, dass ich die Vampire immer getrennt von der "echten" Fantasy gesehen habe. Für mich gab es immer Vampire und dann eben den "Rest". Eine Vermischung konnte ich mir selten vorstellen. Vielleicht noch mit Hexen, aber das war's dann auch schon. Aber es kann sich ja immer alles ändern ...
Schönheit sehe ich gar nicht mal als vorrangiges Attribut, Schnelligkeit ist auf jeden Fall von Vorteil. Für mich sind sie aber immer noch, ganz traditionell, Wesen der Nacht, auch wenn die Vorstellung, dass sie uns tagsüber über den Weg laufen können, durchaus etwas Beklemmendes bietet.
Mich faszinieren auch die Legenden um sie herum und was sie angreifbar macht.
Ich bin übrigens auch ein Buffy- und Angel-Fan.

Euch allen einen schönen ersten Advent!
LG
S.

Steffi hat gesagt…

HI!
Mich faszinieren eigentlich alle, aber ganz besonders mag ich die unscheinbaren. Die denen man es nicht sofort ansieht,die normalerweise in unserer Welt wie ich und du sind. Das können Vampire sein, die unter uns leben, Elfen, aber auch Wandelwesen, Mahre etc. Man soll es eben nicht auf den ersten Blick erkennen.
Liebe Grüße
Steffi

Steffi88 hat gesagt…

Wenn ich Bücher über Vampire, Kobolde, Feen etc. lese, dann bin ich einfach in meiner eigenen Fantasiewelt, u das liebe ich.. man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen ohne das man ausgelacht oder sonst was wird (: Ich liebe solche Bücher zu lesen.. =D

Sarah hat gesagt…

Ich mag am liebsten Elfen/Elben/Alben. Dabei ist es egal ob sie gut oder böse sind. Dieses Volk fasziniert mich einfach. Auch die Zauberkräfte die sie haben sind einfach toll. Und die typischen Elfen haben auch immer so eine besondere Verbundenheit zur Natur, wie man sie in echt ja gar nicht spüren kann! Die Albae aus Heitz Romanen sind dagegen so abgrundtief böse, das man gar nicht an eine Verwandschaft mit den guten Elben denken mag. Und trotzdem sind sie irgendwie ein Volk.

Übrigens gehöre ich auch zu den Menschen, die noch nicht genug von gutaussehenden Vampiren haben ;-) Ich mag es einfach mir romantische Stunden mit einem Vampir oder Nachtmahr vorzustellen!

Liebe Grüße,
Sarah

Stephi hat gesagt…

Meine Lieblingsbücher handeln von Elfen. Sie sind wie auch die Vampire menschenähnliche Wesen und man kann unglaublich tolle Geschichten über sie erzählen. Wenn ich mir ein Thema wünschen dürfte, würde ich gerne etwas über einen Phönix lesen. Es sind einfach wundervolle Tierwesen mit uralter Magie!

Svenja hat gesagt…

Hallo!

Mich faszinieren ganz besonders jene Wesen, die ihre Gestalt verändern können. Z. B. vom Adler zum Menschen, vom Menschen zum Pferd etc.
Das Warum: Das lässt sich so leicht gar nicht beantworten, ich finde einfach diese Wesen facettenreich und spannend.
Elfen sind auch interessant.

Lieben Gruß!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...