Sonntag, 9. Mai 2010

... worüber ich lese: "Ein Vampir für gewisse Stunden" von Lynsay Sands

Ich habe wieder ein Lese-Carepaket von meiner Freundin bekommen, und drin war: 


Broschiert: 383 Seiten 
Verlag: Lyx (15. Dezember 2009) 
Übersetzung: Regina Winter
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3802582543 
ISBN-13: 978-3802582547 
Größe und/oder Gewicht: 18 x 12,4 x 3,2 cm 

Kurzbeschreibung:

Auf dem Heimweg wird Leigh Gerard von einem Vampir angefallen und gebissen. Ehe sie es sich versieht, hat sie sich selbst in einen Blutsauger verwandelt. Der geheimnisvolle Vampir Lucian Argeneau führt Leigh in das Leben als Unsterbliche ein. Und schon bald müssen beide feststellen, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen. Doch der abtrünnige Vampir, der Leigh gebissen hat, ist noch immer auf freiem Fuß und stellt eine Bedrohung für die Menschen dar...  

Erster Eindruck:

Ich habe zwar umgehend mit dem Lesen begonnen, bin aber noch nicht weit gekommen. Bislang habe ich weder von Leigh noch von Lucian einen besonderen Eindruck gewinnen können. In der Tat langweile ich mich sogar, aber ich habe beschlossen, das Buch zu Ende zu lesen ...  

1 Kommentar:

Sylvia Seyboth hat gesagt…

Das kenne ich nur zu gut. Man fängt ein Buch an und stellt fest, dass die Darsteller keinen Eindruck hinterlassen, was der ganzen Story einfach einen faden Beigeschmack verleiht. Ich bin dann meist nicht hart genug um es bis zum bitteren Ende durchzustehen. Gratuliere für dein Rückgrat.
LG

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...